Die Bibliotheken der Staatlichen Museen zu Berlin

Die Fach- und Handbibliotheken der Museen und Institute bilden ein Bibliothekssystem nach einheitlichen bibliotheksfachlichen Grundsätzen. Es umfasst den gesamten für ihre Aufgabenerfüllung vorhandenen Literaturbestand und gliedert sich in Kunstbibliothek und übrige Bibliotheken. Die Kunstbibliothek als große Spezialbibliothek hat neben der Literaturversorgung der Staatlichen Museen zu Berlin auch überregionale Aufgaben für die Öffentlichkeit wahrzunehmen. Den Museen und Instituten obliegt die Literaturauswahl für ihre Fach und Handbibliotheken. Voraussetzung für ein bibliotheksfachliches System ist die Organisationsform, die eine einheitliche Nachweisstruktur für alle Literaturbestände sicherstellt. Die bibliotheksfachliche Koordinierung dafür obliegt der Kunstbibliothek. (Aus dem Statut der Staatlichen Museen zu Berlin)

Kunstbibliothek:

Archäologische Bibliothek
Kunstwissenschaftliche Bibliothek
Lipperheidesche Kostümbibliothek

Fach und Handbibliotheken der Staatlichen Museen zu Berlin:

Bibliothek des Ägyptischen Museums
Bibliothek der Alten Nationalgalerie
Bibliothek der Antikensammlung
Bibliothek des Ethnologischen Museums
Bibliothek des Museums Europäischer Kulturen
Bibliothek der Gemäldegalerie
Bibliothek des Hamburger Bahnhofs
Bibliothek des Instituts für Museumsforschung
Bibliothek des Kunstgewerbemuseums
Bibliothek der Kunstsammlung Süd-, Südost- und Zentralasien
Bibliothek des Kupferstichkabinetts
Bibliothek des Münzkabinetts
Bibliothek des Museums für Byzantinische Kunst
Bibliothek des Museums für Islamische Kunst
Bibliothek des Museums für Vor- und Frühgeschichte
Bibliothek der Neuen Nationalgalerie
Bibliothek der Ostasiatischen Kunstsammlung
Bibliothek der Papyrussammlung
Bibliothek des Rathgen Forschungslabors
Bibliothek der Skulpturensammlung
Bibliothek des Vorderasiatischen Museums